Summary: E-Business und iBusiness | www.iBusiness-Intelligence.org

E-Business und iBusiness

E-Business bezeichnet die Wertschöpfung, welche mit Hilfe von elektronischen Netzwerken erzeugt wird. Dabei schliesst es das öffentliche Netzwerk wie aber auch unternehmensinterne Netzwerke ein. Aufgrund der Entwicklung zur Nutzung der IT als Gruppe und der Nutzung von Systemen und Anwendungen auf Abruf (SaaS) ist die Vernetzung und Digitalisierung heute omnipräsent. Die Durchdringung der Informationstechnologien (Ubiquitous Computing) wird auf Grund der Entwicklung des Internets zum Internet der Dinge weiter zunehmen. Deshalb kann heute nicht mehr zwischen einem Geschäft mit und ohne die Nutzung von elektronischen Netzwerken unterschieden werden. Nur sehr wenige Unternehmen nutzen die Informationstechnologien nicht für die Durchführung und das Management der eigenen Wertschöpfungskette. Die Nutzung des öffentlichen Netzwerkes ist heute im Geschäftsalltag zum Standard geworden, sei dies für die Wissenserzeugung mit Hilfe von Suchmaschinen oder das Abrufen des elektronischen Postfaches über das Internet. Das Geschäft mit Hilfe von öffentlichen Netzwerken kann durch die Verwendung des Begriffs iBusiness betont werden. Damit werden alle Anwendungsbereiche der Leistungserbringer über das Internet bezeichnet. In dieser Arbeit ist der Fokus auf das Geschäft mit den Konsumenten (B2C) gelegt und es wird dadurch dem Paradigmenwechsel vom (reinen) Geschäftsfokus auf einen klaren „Kunden-Fokus“ Rechnung getragen, in dem die potentiellen Kunden eines Unternehmens als Konsumenten im Zentrum der Wertschöpfungskette stehen.



Publizieren auf TwitterGoogle+Facebook
 XingLinkedIn