Business Intelligence für das Online-Business |  Modell und Konzept für das digitalisierte Geschäft / Multichannel Business | www.iBusiness-Intelligence.org

4. Business Intelligence für das Online-Business

«Die Märkte befinden sich in einem ständigen Umbruch. Preisbewusste Kunden, neue Konkurrenten, neue Vertriebswege, noch nie da gewesene Kommunikationskanäle, das Internet, der mobile Handel, die Globalisierung, Deregulierung und Privatisierung…[]» (Kotler, Jain, & Maesincee, Marketing der Zukunft: Mit "Sense and Response" zu mehr Wachstum und Gewinn, 2002, S. 11). Diese Feststellung von 2002 ist heute zutreffender denn je. Der damit verbundene Wandel in den zugrunde liegenden Technologien (vgl. ebd.) hat gerade in den letzten Jahren, u. a. durch die Weiterentwicklung des mobilen Telefons zum "Smartphone" , die Veränderungen in der Geschäftsstrategie und Geschäftsausführung geprägt. Durch die Omnipräsenz des Internets im Alltag müssen Unternehmen die damit verbundene Bequemlichkeit der Konsumenten berücksichtigen. Dies hat zur Folge, dass den Konsumenten das Gewünschte dort angeboten werden muss, wo sie dies gerne möchte. Unternehmen müssen diesen Umstand heute in ihre Strategien, Konzepte und somit in ihr Kalkül einbeziehen, wie dies Kotler et al. schon vor über 10 Jahren gefordert haben (vgl. Kotler, Jain, & Maesincee, 2002, S. 11 ff.).


4.1. iBusiness – Das online Geschäft
4.1.1. E-Business
4.1.2. Bestandteile des E-Business
4.1.3. iBusiness
4.2. iBusiness Modelle
4.2.1. Beispiele von Modellen

4.3. iBusiness Intelligence Modell
4.3.1. Der Konsumenten-Markt
4.3.2. Das Unternehmen
  Das iBusiness Schichtenmodell
  Suchmaschinen als zusätzliches, intelligentes Auge der Konsumenten
4.3.3. Der Lieferanten-Markt

4.4. Entstehung von Daten & Kennzahlen im iBusiness Intelligence Modell
4.4.1. Passive und aktive Kontakte mit Konsumenten innerhalb einer Zeitlinie
4.4.2. Konsumentenwege und die Reise des Konsumenten
4.4.3. Passive und aktive Kontakte im iBusiness Intelligence Modell
4.4.4. Kontaktwege
4.4.5. Kontaktwege und Geschäftsprozesse
4.4.6. Konversion – Vollendung der Wertschöpfungskette
4.4.7. Steuerung der Wertschöpfungskette mit Hilfe von Kennzahlen



Publizieren auf TwitterGoogle+Facebook
 XingLinkedIn