E-Business | www.iBusiness-Intelligence.org

4.1.1. E-Business

E-Business kann kürzt als «die integrierte Ausführung aller automatisierbaren Geschäftsprozesse eines Unternehmens mit Hilfe von Informations- und Kommunikationstechnologie» (Wikipedia, E-Business nach Herden, Gómez, Rautenstrauch, & Zwanziger, 2006) bezeichnet werden. Die Umsetzung erfolgt dabei durch (elektronische) Informations- und Kommunikationstechnologien. Wird E-Business wörtlich übersetzt, so bedeutet es „elektronisches Geschäft“.

E-Business entlang der Wertschöpfungskette, von Kemper & Lee, 2002, S. 14 abgebildet in Kemper, Baars, & Mehanna, 2010, S. 7
Abbildung 60:E-Business entlang der Wertschöpfungskette84

«Electronic Business bedeutet Anbahnung, Vereinbarung und Abwicklung elektronischer Geschäftsprozesse, d.h. Leistungsaustausch zwischen Marktteilnehmer mit Hilfe öffentlicher oder privater Kommunikationsnetze (resp. Internet), zur Erzielung einer Wertschöpfung. Als Leistungsanbieter und Leistungsnachfrager können sowohl Unternehmen (Business), öffentliche Institutionen (Administration) wie private Konsumenten (Consumer oder Citizen) auftreten. Wichtig ist, dass die elektronische Geschäftsbeziehung einen Mehrwert schafft, sei dies in Form eines monetären oder eines immateriellen Beitrags.» (Meier & Stormer, 2012, S. 2).

E-Business beinhaltet dabei alle Anwendungsbereiche des Business: Das innerbetriebliche Geschäft (Intra-Business), das Geschäft zwischen Unternehmen (Business-to-Business, B2B), zwischen Unternehmen und öffentlichen bzw. staatlichen Institutionen (Business-to-Administration, B2A oder Business-To-Government, B2G) und das Geschäft mit (Business-to-Consumer, B2C) und von Konsumenten bzw. Verbraucher (Consumer-to-Business, C2B) sowie das Geschäft zwischen Konsumenten (Consumer-to-Consumer, C2C). (vgl. u. a. Bremner, 2002, S. 573 ff.; Kotler, Armstrong, Saunders, & Wong, 2003, S. 99 f.; Bagusat & Hermanns, 2008, S. 10; Blythe, 2008, S. 389; Meier & Stormer, 2012, S. 3)

Anwendungsbereiche des Business: Leistungsnachfrager und Leistungsanbieter - C2C, C2B, C2A, B2C, B2B, B2A, A2C, A2B, A2A
Abbildung 61:Anwendungsbereiche des Business: Leistungsnachfrager und Leistungsanbieter85



Publizieren auf TwitterGoogle+Facebook
 XingLinkedIn